Diebe verscharrten 35 Uschebtis im Sand von Sakkara

Im Jahr 2011 nutzten dreiste Diebe die Wirren der Revolution, um 35 Uschebtis zu stehlen und im Sand zu verscharren.

Als Versteck für ihr Diebesgut wählten sie ausgerechnet Sakkara. Sie vergruben die Uschebtis in der Nähe von Haremhabs Grab, um sie zu einem späteren Zeitpunkt außer Landes zu schmuggeln, wie die Polizei vermutet.

Woher die 5,8 – 6 cm hohen Uschebtis aus grüner Fayence stammen, muss noch geklärt werden.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar