Detailansicht eines Blockes, der aus einem Grab in Sakkara gestohlen wurde
Foto: LuxorTimes

Fünf gestohlene Blöcke eines Grabes in Europa wiederentdeckt

Grabräuber schrecken auf der Suche nach dem schnellen Geld leider auch nicht davor zurück, ganze Blöcke aus Grabanlagen zu reißen. So geschehen 2002 im südlichen Sakkara als Teile aus dem Grab Haw Nefers, eines Priesters der 6. Dynastie, illegal entfernt wurden. Fünf Blöcke konnten nun in Europa wiederentdeckt werden.

Das Grab war erst 2001 von der französischen Mission des IFAO (Institut français d’archéologie orientale) gefunden worden. Schon nach der ersten Grabungssaison stahlen Diebe fünf Blöcke aus dem Grab und schmuggelten sie ins Ausland. Drei dieser Blöcke sind im Besitz des Museum of Fine Arts in Budapest. Das Museum erhielt die Stücke von einem Auktionshaus. Dieses behauptete, es hätte die Objekte schon 1974 erhalten, was jedoch nicht sein kann. Zu dieser Zeit fanden noch keinerlei Ausgrabungen an dieser Stelle statt, sondern erst im Jahr 2001 als das französische Team hier zu graben anfing. Zwei weitere Objekte befinden sich in einem Auktionshaus in Frankreich. Die fünf Objekte stammen alle vom Eingang des Grabes.

Das Antikenministerium will nun die entsprechende Anträge stellen, um die Objekte wieder nach Ägypten zu holen.


Das könnte Dich auch interessieren

  • werner schwarz

    diese blöcke müssen unbedingt dorthin zurück..sie sind eigentum der pharaonen und deren heutigen nachfolger…das gleiche gilt auch für nofretete..sie gehört zu ihrer familie zurück..“zurück, ins land der pharaonen“..( ist meine meinung )….

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar