Das gestohlene Relief. Foto: MSA

Gestohlenes Relief aus dem Hatschepsut-Tempel kehrt nach Ägypten zurück

Ein gestohlenes Kalksteinrelief aus dem Hatschepsut-Tempel in Deir el-Bahari ist wieder nach Ägypten zurückgekehrt. Das Relief mit Hieroglyphen wurde 1975 vom Hatschepsut-Tempel entwendet und illegal außer Landes geschafft. In einer kleinen Auktionshalle in Spanien wurde es von einem britischen Antikenhändler ersteigert.

In Zusammenarbeit mit dem Außenministerium und dem Britisch Museum wurde Ägypten als rechtmäßiger Eigentümer des Reliefs anerkannt. Die Rückführung des Reliefs ist nicht nur ein Erfolg Ägyptens im Kampf gegen gestohlene Altertümer, sondern auch ein wichtiges Stück für die Restaurationsarbeiten der polnischen archäologischen Mission, die seit 1961 im Hatschepsut Tempel arbeitet.


Hatschepsut-Tempel

Ägypten hat in den vergangenen Wochen einige illegal außer Landes gebrachten Stücke zurückgeholt: Darunter zwei islamische Lampen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, eine Stele aus der Schweiz und vier antike Objekte aus den USA.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar