Bibliothek mit wertvollen Büchern in Brand gesetzt

Bei den derzeitigen Unruhen in Kairo ist eine der wichtigsten Bibliotheken des Landes in Brand gesetzt worden.

Der Brand soll durch Molotow-Cocktails entstanden sein, die angeblich von Demonstranten aus Versehen in die Bibliothek geworfen wurden. In ihr befanden sich sehr wertvolle Bücher. Unter anderem eine Originalausgabe der Description de l’Égypte, die 1798 von französischen Wissenschaftlern im Auftrage Napoleons begonnen wurde. Wie hoch der Schaden insgesamt ist, vermag noch keiner zu sagen…


Am Freitag und Samstag gab es bei den Unruhen in Kairo wieder 9 Tote und 300 Verletzte.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar