Neuer Antikenminister stellt Programm vor

Nun gibt es also doch wieder einen Antikenminister: Der neu ernannte Mohamed Ibrahim Aly stellte ein neues Programm vor, um den Erhalt der Altertümer zu sichern und archäologische Projekte weiter zu unterstützen.

Sein Hauptaugenmerk läge auf den jungen Nachwuchs-Archäologen, so Aly. Zwischenzeitlich seien schon 2000 Nachwuchskräfte eingestellt worden. Desweiteren sollen liegen gebliebene Projekte weitergeführt werden, wie der Bau des neuen Museums in Gizeh, das „National Museum for Egyptian Civilisation“ in Fustat und die Restaurierungsarbeiten im griechisch-römischen Museum in Alexandria.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar