Rückgabe

Deutscher gibt 2500 Jahre alte Mumienmaske zurück

Das Archäologische Komitee des Antikenministeriums erhielt gestern eine Mumienmaske zurück, teilte Ali Ahmad von der Abteilung für rückzuführende Antiken in einer offiziellen Pressemitteilung des Antikenministeriums mit. Das Artefakt stammt aus der griechisch-römischen Epoche und wird auf etwa 500-300 v.Chr. datiert.

WeiterlesenDeutscher gibt 2500 Jahre alte Mumienmaske zurück

Uni Leipzig gibt 24 Artefakte an Ägypten zurück

Das Ägyptische Museum der Universität Leipzig gibt 24 vermutlich gestohlene Objekte an Ägypten zurück. Ein privater Sammler wollte sie vor drei Monaten dem Museum zum Verkauf anbieten (? Ahram Online schreibt offer, Egypt Independent donate)*, konnte jedoch keine entsprechenden Dokumente vorweisen, dass die Objekte ihm gehörten.

WeiterlesenUni Leipzig gibt 24 Artefakte an Ägypten zurück

Deutsches Sammlerpaar gibt Fragment aus Grabwand zurück

Unter den Stücken, die für die aktuelle Sonderausstellung des Ägyptischen Museums der Universität Bonn zur Verfügung standen, war auch ein etwa DIN-A3 großes bemaltes Wandfragment mit der Darstellung von zwei opfernden Männern. Ein Projektmitarbeiter konnte nun die Herkunft dieses Stücks klären. Es stammt aus einem Beamtengrab auf Luxors Westbank, das erst 1980 einer Plünderung zum Opfer fiel. Die derzeitigen Besitzer des Stücks wollen es nun an Ägypten zurückgeben.

WeiterlesenDeutsches Sammlerpaar gibt Fragment aus Grabwand zurück