Seit letzter Woche gibt es drei Memnon Kolosse!

Die berühmten Memnon Kolosse begrüßen jeden Besucher, der sich von der Fähre zur Nekropole auf der West Bank von Luxor begibt. Die Reisebusse mit Touristen halten hier regelmäßig für eine kurze Fotosession. Die könnte zukünftig etwas länger ausfallen, denn die beiden Memnon Kolosse haben ab sofort einen „Bruder“.

Memnon-Kolosse auf der Westbank von Luxor
Hier begrüßen noch die zwei Memnon-Kolosse die Besucher

Bereits im Jahr 2002 wurde, nicht einmal 100m hinter den Memnon Kolossen, eine weitere Statue gefunden, die ebenfalls Amenhotep III. darstellt. Sie ist Teil eines Statuenpaares, das – wie die beiden bekannten Kolosse – den verfallenen Totentempel Amenhoteps III. zierte. Ein Erdbeben um 1200 v.Chr. zerstörte diese beiden Monumente, der steigende Wasserspiegel legte später eine Schlammschicht darum.


Die Wiederherstellung dieser Statue wird seit 2004 von dem spanischen Restaurator Miguel López Marcos geleitet. Seiner Aussage nach war das Monument in 40 Teile zerbrochen und wiegt zusammengesetzt nun 250 Tonnen. Nachdem auch der Sockel mit Beton verstärkt worden war, wurde am vergangenen Montag die riesige Statue wieder aufgerichtet. Sie ist mit 15m etwa 3m kleiner, als ihre beiden berühmten Brüder. An den beiden Seiten der Statue finden sich kleinere Abbildungen der Mutter des Pharaos und seiner Lieblingsfrau Tije.

Insgesamt gab es wohl drei Statuenpaare, jeweils am ersten, zweiten und dritten Pylon des Tempels. Die beiden Memnon Kolosse – und auch die jetzt errichtete Statue – sind aus Quarzit, das letzte Paar am dritten Pylon ist aus Alabaster gefertigt. Diese etwas kleineren Figuren (11m) sind ebenfalls gefunden worden und sollen irgendwann wieder aufgestellt werden. Es besteht also Hoffnung, dass irgendwann alle sechs Statuen Amenhoteps III. wieder vor den Grundmauern seines Totentempels stehen werden.

Momentan werden noch letzte Stücke zu der in der letzten Woche aufgerichteten neuen Statue hinzugefügt, z.B. der rechte Fuß und Teile des Sockels. Für den 1. März ist dann die offizielle Eröffnungzeremonie geplant. Danach werden die Memnon Kolosse sicher für eine gewisse Zeit eine der Hauptattraktionen auf der Westbank werden. Und alle Ägyptenführer müssen umgeschrieben werden…

Quelle (incl. Foto der Statue): El Pais

Jolly Thews

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar