Amenophis III.

Sensationeller Fund auf Luxors Westbank: die verlorene Stadt “Der Aufstieg Atons”

Schon vor ein paar Wochen hatte Zahi Hawass eine große Entdeckung in Luxor angekündigt. Zuerst dachten wir an Anchesenamuns Grab, aber aus dem Tal der Affen gibt es leider nichts Neues. Dafür ist dieser Fund, der heute vorgestellt wurde, mindestens genauso spektakulär.
Ein Team von Archäologen unter der Leitung von Zahi Hawass hat die lang verschollene Stadt “The Rise of Aten” (der Aufstieg Atons oder der Aufgang Atons) auf der Westseite von Luxor entdeckt.

Weiterlesen

Neue Statue von Amenophis III. am Luxor-Museum enthüllt

Nicht nur eine neue Statue von Ramses II. wurde diese Woche in Luxor enthüllt (wir berichteten), sondern auch von seinem Vorgänger Amenophis III. Die Statue von Echnatons Vater wurde aber nicht an alter Wirkungsstätte, sondern am Luxor-Museum präsentiert, wo Besucher sie zukünftig im Garten des Museums besichtigen können.

Weiterlesen

Das Who-is-who der Mumien: Amenophis III.

Schon im Alter von 12 Jahren wurde Amenophis III., ein Sohn von Thutmosis IV. und einer Nebenfrau, zum Pharao erhoben. Amenophis III. war einer der größten Bauherren der Geschichte Ägyptens. Er erweiterte den Tempel von Karnak und Luxor und ließ sich einen riesigen Totentempel in Kom el-Hattan bauen (die Memnon-Kolosse gehörten einst dazu). Den Regierungssitz verlegte er in seinem neu erbauten Palastgelände Malqata in Theben-West.

Amenophis III. wandte sich immer mehr von den Amun-Priestern ab und legte damit den Grundstein seines berühmten Sohnes Amenophis IV. (Echnaton), der die Sonnenscheibe Aton als alleinigen Gott verehrte.

Weiterlesen