Ticket für das Tal der Könige aus dem Jahr 2012.

Steigende Eintrittspreise in Ägypten durch Inflation erträglich

Die Preise für die Eintritte zu Museen und archäologischen Stätten in Ägypten steigen, wie die Egypt Today berichtet. So sollen die Preise für den Kairo-Pass und den Luxor-Standard-Pass von 80 auf 100 Dollar steigen. Der Luxor-Premium-Pass, der auch die Eintritte zu den beiden „Hammergräbern“ von Nefertari (Tal der Königinnen) und Sethos I. (Tal der Könige) enthält, soll von 160 auf 200 Dollar steigen.

Ob auch die Preise für die Einzeltickets an den einzelnen Gräbern bzw. Museen steigen werden, darüber sagt die Meldung der Egypt Today nichts. Die Facebookseite von Ägypten individuell berichtet aber, dass zumindest der Preis für das Tal der Könige (3 Gräber) von 160 auf 200 LE steigen soll; und Tutanchamuns Grab soll zukünftig 250 statt 200 LE kosten.

Inflation gleicht Preiserhöhung aus

Berücksichtigt man die Inflation des ägyptischen Pfundes – vor einigen Jahren bekam man für 1 Euro noch 8 LE, heute sind es schon 20 LE – hört sich die Preissteigerung aber schon viel freundlicher an. In Wirklichkeit kostet uns das Ticket für 3 Gräber im Tal der Könige heute ebenso 10 Euro (200 LE), wie auch im Jahr 2012, als wir „nur“ 80 LE dafür ausgeben mussten (siehe Bild).

Immer mehr Fototickets

Wer demnächst eine Ägyptenreise plant, für den sind vielleicht die Fototickets interessant, die es für immer mehr Museen und Stätten gibt. Für das Tal der Könige bspw. kostet ein Fototicket (für die 3 zu besuchenden Gräber) derzeit 300 LE, für Abu Simbel gilt der gleiche Preis. Auch viele Museen, in denen Fotografieren normalerweise verboten ist, bieten inzwischen Fototickets an. Also beim Eintrittskartenkauf immer danach fragen!

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO