Grabkammer in Dra Abu el-Naga

Grab aus der 11. Dynastie in Luxor entdeckt

Ein spanisches Team, das derzeit in der Stätte Dra Abu el-Naga arbeitet, entdeckte in einem bekannten Grabschacht einen neuen „Abzweig“, der zu einem unbekannten Grab führt. In dem 4000 Jahre alten Grab, das vermutlich aus der 11. Dynastie stammt, könnten Mitglieder der Königsfamilie oder zumindest hohe Beamte bestattet worden sein.

Dra Abu el-Naga liegt am Eingang des Tals zum Hatschepsut-Tempel. Es ist hauptsächlich bekannt als Nekropole der königlichen Familien und hohen Beamten der 17. und 18. Dynastie, wobei die ältesten Gräber in die 11. Dynastie datieren und häufig in späteren Zeiten einfach wiederverwendet wurden. So finden sich dort heute Gräber vom Mittleren Reich bis in die frühchristliche koptische Zeit.

[werbung-gr]


Das Team arbeitete in drei Schächten, die westlich des Hofes liegen, der zum Djehuti-Grab (TT11, Djehuti war Vorsteher des Schatzhauses unter Königin Hatschepsut) führt. In einem dieser Schächte entdeckten die Archäologen den Zugang zu einem Korridor. Dieser entpuppte sich als 20m lang und endete in einer rechteckigen Grabkammer. Hier finden sich viele menschliche Überreste, so dass man vermutet, der Raum könnte auch als ein sog. „Cachette“, also eine Art Mumiensammellager, genutzt worden sein. Tonscherben und Werkzeuge aus der 17. Dynastie beweisen jedenfalls, dass das ursprünglich in der 11. Dynastie geschaffene Grab in dieser Zeit wiederbenutzt worden sein muss.

Es gebe hier mehrere Gräber aus der 11. Dynastie, erklärt Grabungsleiter Dr. José Manuel Galán, wodurch man über diese Zeit in Theben (alter Name für Luxor) viel erfahren habe. Vor etwa 5 Jahren habe man dort ein anderes Grab aus dieser Epoche entdeckt, das einen wunderschönen roten Sarg mit intakter Mumie enthalten habe sowie einige Pfeile und Bögen, die nun im Luxor-Museum zu sehen seien. Das spanische Team sorgt bei seinen Ausgrabungen immer wieder für Überraschungen. Erst im April letzten Jahres ging die Entdeckung eines Prinzengrabes aus der 17. Dynastie durch die Weltpresse.

Die neu entdeckte Grabkammer muss nun geräumt und genauer untersucht werden. Mehr Fotos finden sich im Bericht der Luxor Times.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar