Der deutsche Ingenieur Friedhelm Kremer (rechts) mit dem Antikenminister Mamdouh el-Damaty (links). Foto: MSA

Deutsche Roboter in ägyptischen Gräbern und Pyramiden

Roboter? Pyramiden? Da fallen einem doch glatt wieder die Schächte in der Königinnenkammer der Cheops-Pyramide ein. Ob die beiden Roboter des deutschen Ingenieurs Friedhelm Kremer auch diese Schächte weiter erkunden könnten, ist leider nicht bekannt (die Universität Leeds hat einen speziellen Roboter dafür konstruiert), doch erinnern die beiden an die Upuaut- bzw. Djedi-Roboter, die 1993 bzw. 2002 in der Cheops-Pyramide zum Einsatz kamen.

Zumindest sollen die Roboter aus Deutschland in Zukunft die Stellen erreichen, in denen kein Mensch oder Werkzeug vordringen kann. Kremer gab den ägyptischen Kollegen schon eine Einweisung und eine Testreihe startete im Grab von Tye und an der Rampe der Unas Pyramide in Sakkara.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar