Alle Beiträge markiert mit Meidum

Meidum Gänse eine Fälschung?

Die weidenden Gänse von Meidum, ein Wandbild aus dem Alten Reich, das heute im ägyptischen Museum in Kairo ausgestellt ist, ist in mehrerlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen ist das Jahrtausende alte Bild in einem außergewöhnlich guten Erhaltungszustand, zum anderen sind darauf Gänsearten abgebildet, die man in keiner anderen ägyptischen Darstellung finden kann. Beides trug dazu bei, dass dieses Kunstwerk so berühmt wurde. Beides hat nun aber auch Zweifel geweckt, ob die Malerei wirklich 4600 Jahre alt ist oder eventuell doch eine Fälschung aus der Neuzeit.

Weiterlesen

Nekropole von Meidum wurde 1500 Jahre länger genutzt

Die Meidum-Pyramide

Bisher dachten die Archäologen die Nekropole von Meidum (südlich von Memphis) wäre hauptsächlich in der Zeit des Alten Reiches (ca. 2707 – 2202 v.Chr.) genutzt worden. Doch nähere Untersuchungen eines polnischen Teams unter der Leitung von Teodozja Rzeuska legen nahe, dass die Nekropole noch 1500 Jahre später zur Zeit des Neuen Reiches genutzt worden ist.

Nach früheren Publikationen von Flinders Petrie und anderen, war es für viele ein Faktum, dass es in Meidum nur Begräbnisse aus der 4. Dynastie gab. Doch Rzeuska untersuchte erneut Keramikfunde, Artefakte und Ausgrabungsberichte, die eine völlig neue Chronologie dieser Region belegen. Ihre Ergebnisse fordern nun eine Nachprüfung der vielen Berichte, welche die alte Chronologie unterstützen.