Ptolemaios II. Philadelphos

Ältestes hellenistisches Gymnasion in Ägypten

Fünf Kilometer östlich der Stadt Qasr Qaroun im nordwestlichen Faijum findet eine deutsch-ägyptische Delegation unter Führung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) die Überreste eines sogenannten Gymnasions, einer Bildungsstätte für junge Männer. Diese eigentlich für Griechenland typischen Gymnasien wurden mit privaten Mitteln der griechisch sprechenden Oberschicht des ptolemäischen Ägyptens auch im Land der Pharaonen erbaut, um die jungen Leute in der hellenistischen Tradition zu erziehen.

WeiterlesenÄltestes hellenistisches Gymnasion in Ägypten

Ptolemäischer Tempel in Beni Suef freigelegt

Bei Beni Suef ist ein Tempel aus ptolemäischer Zeit ausgegraben worden. Er konnte in die Zeit König Ptolemaios II. Philadelphos (285 – 246 v. Chr.) datiert werden und ist der erste in Beni Suef, der aus seiner Regierungszeit entdeckt worden ist. Die Ägyptologen erhoffen sich durch den Fund weitere Erkenntnisse über den Herrscher, der 39 Jahre das Land am Nil regiert hat.

WeiterlesenPtolemäischer Tempel in Beni Suef freigelegt