Foto: Antikenministerium Ägypten

Deckel drauf! Und was wird mit Tuts Mumie?

Manchmal geht alles dann doch viel schneller, als gedacht. Kaum haben wir darüber berichtet, dass man überlegt, wie man den gebrochenen Deckel von Tutanchamuns Quarzitsarkophag wieder auf den Sarg bekommt, da hat man es auch schon gemacht. Anscheinend war es dann doch nicht so schwierig, wie befürchtet. Antikenminister El-Enany und Mostafa Waziri vom Obersten Rat für Altertümer konnten gestern schon das Ergebnis vor Ort kontrollieren.

Außerdem hatten wir erst vor wenigen Tagen gemeldet, dass man Tuts Mumie wohl in seinem Grab im Tal der Könige belassen wolle, obwohl man ansonsten alle Artefakte, die im Zusammenhang mit ihm stehen, in das neue Grand Egyptian Museum (GEM) verlagert. Schließlich hatte man doch erst bei der kürzlichen Renovierung des Grabes auch die Vitrine und den Raum, in dem diese steht, erneuert und aufgearbeitet. Aber plötzlich diskutiert man anscheinend doch darüber, ob man nicht auch die Mumie ins GEM bringen sollte.

Man prüfe derzeit beide Optionen, entweder die Mumie im Grab zu belassen oder sie ins GEM zu den Pyramiden zu bringen, wird Mostafa Waziri zitiert. Eine Entscheidung würde auf dem 12. internationalen Kongress der Ägyptologen fallen, sagte er der Presse. Dieser Kongress findet vom 3.-8. November in Kairo statt. Aber selbst wenn die dort anwesenden Experten sich für die Verlegung der Mumie aussprächen, müsste ein Transport letztlich vom ständigen Komitee des Obersten Rates für Altertümer genehmigt werden. Im neuen Museum könnte Tutanchamuns Mumie dann in einem Raum zusammen mit seinen größten Schätzen ausgestellt werden, z.B. seinem Streitwagen und dem goldenen Thron.

Vehement gegen eine Verlegung der Mumie aus dem Tal der Könige ist man natürlich in Luxor, wo die touristische Gemeinschaft die Konsequenzen einer solchen Entscheidung fürchtet. Luxor könnte einen seiner größten Touristenmagneten verlieren, befürchtet man. Die Kammer der Tourismusfirmen, der Verein der Touristenführer und die Vereinigung für Tourismus und archäologische Entwicklung äußerten sich dahingehend, dass Luxor, eine der Hauptstädte des Kulturtourismus, damit eines seiner wertvollsten Kulturgüter verlöre. Wir sind gespannt, wer das Tauziehen um Tuts Mumie gewinnt…

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO