Reiseveranstalter meiden Ägypten

Die SHZ hat eine interessante Übersicht über die momentane Lage bei den größeren Reiseveranstaltern veröffentlicht. Fazit: Eigentlich können überall Ägypten-Reisen storniert werden. Andere haben diese sogar im Moment komplett aus dem Programm gestrichen.

Dazu gehört z.B. Phoenix-Reisen, die alle Nilkreuzfahrten bis zum 10.08. komplett abgesagt haben. Schauinslandreisen hat immerhin noch zwei Nilkreuzfahrtschiffe im Angebot, die aber kostenlos storniert oder umgebucht werden können.

Urlauber die ans Rote Meer wollen können nicht so ohne weiteres umbuchen oder stornieren, da das Auswärtige Amt im Gegensatz zu Kairo, Luxor und weiteren Touristenziele keine Reisewarnung für das Gebiet ausgesprochen hat. Eine Ausnahme bildet hier Phoenix-Reisen, die ihren Gästen immerhin bis Ende Juli anbietet ihre Reise ans Rote Meer zu stornieren.


Hochseekreuzfahrtschiffe werden die nächsten Monate keine Ziele mehr in Ägypten ansteuern – auch nicht am Roten Meer.

Um Kairo machen alle Reiseveranstalter einen großen Bogen. Selbst Tagesausflüge vom Roten Meer nach Kairo werden im Moment nicht angeboten. Alltours hat sogar Tagesausflüge nach Luxor abgesagt, was man bei der derzeitigen Lage dort (leider) gut verstehen kann.

Pro-Mursi-Demonstranten stürmen Flughafen in Luxor

Heute morgen erst haben Pro-Mursi Demonstranten versucht den Flughafen von Luxor zu stürmen, konnten aber von Sicherheitskräften abgewehrt werden. Seitdem gibt es in Luxor eine verschärfte Armeepräsenz, die die Innenstadt und die historischen Stätten schützen soll.

Weitere Informationen zu den Reiseveranstaltern findet ihr bei SHZ (Nachtrag: 16.03.14: Link nicht mehr verfügbar)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar