Alle Beiträge markiert mit Cheops-Pyramiden-Fall

Strafen gegen deutschen Amateurarchäologen verhängt

Bei seiner Sitzung am vergangenen Sonntag beschloss das ständige Komitee des ägyptischen Antikenministeriums (MSA), Strafen gegen den umstrittenen deutschen Amateurarchäologen Dominique Görlitz und Diejenigen, die ihn unterstützten, zu verhängen. Görlitz hatte im Inneren der Cheopspyramide mit Hammer und Meißel kleine Stücke aus einer vermutlich 4500 Jahre alten Königskartusche herausgebrochen, um das Alter der Proben untersuchen zu lassen (wir berichteten). Zudem wird sich auch die Kairoer Generalstaatsanwaltschaft mit dem Vergehen befassen, da gegen ägyptisches und internationales Recht verstoßen wurde.
Weiterlesen

Kleine Splitter aus der Cheops-Pyramide bringen großen Stein ins Rollen

Zwei Pyramiden von Gizeh„Riesenwirbel in Ägypten um Gizeh Splitter“ betitelt der Focus heute den Aufruhr um ein herausgemeißeltes Stück aus der Cheopspyramide, das ein deutscher „Experimentalarchäologe“ mutmaßlich ohne Wissen der Antikenbehörde herausgemeißelt hat und spricht gar von einer neuen Belastung zwischen der ägyptischen Altertümerverwaltung und Deutschland neben dem Streit um Nofretete.
Weiterlesen

Deutscher Experimentalarchäologe erhitzt Gemüter in Ägypten

Zwei Pyramiden von GizehIn Ägypten erhitzen sich gerade die Gemüter über das Gebahren eines deutschen „Experimentalarchäologen“. Dr. Dominique Görlitz und der Buchautor Stefan Erdmann wollen herausfinden, ob die Beschriftungen in der obersten Entlastungskammer der großen Pyramide von Gizeh wirklich aus der Zeit des Cheops oder aus der Neuzeit stammen (Nachtrag vom 28.11.: und um zu belegen, dass die Cheops-Pyramide viel älter ist als bisher angenommen) Um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen, schrecken die beiden auch nicht vor Rabiat-Methoden zurück, die jedem seriösen Wissenschaftler die Haare zu Berge stehen lassen.
Weiterlesen