Gizeh-Plateau und Sonnenbarke werden auf Vordermann gebracht

Der Antikenminister Ahmed Eissa gab heute einige Änderungen bezüglich des Gizeh Plateaus bekannt. Innerhalb von 6 Monaten soll ein neues Besucherzentrum und der neue Zugang zum Gizeh Plateau eröffnet werden.

Im Besucherzentrum sollen große Bildschirme dem Besucher Näheres zu den Pyramiden erklären. Für Menschen, die nicht in praller Hitze durch die Gegend streifen möchten, soll es bald Elektroautos und -züge geben, mit denen man zu den Pyramiden oder dem Bootsmuseum fahren kann. Wer sich schon immer durch fliegende Händler belästigt gefühlt hat, der darf sich freuen: In neu erbauten Shops sollen die Händler bald ihre Waren anpreisen dürfen – und nur da. Auf dem Plateau selbst dürfen sie dann nicht mehr verkaufen, wie die Luxor Times berichtet.

Unterdessen wird auch gerade die zweite Sonnenbarke des Cheops weiter auf Vordermann gebracht. Die 3. Restaurationsphase beinhaltet die Restaurierung und Verstärkung des Holzes. So soll es bald in seiner originalen Form wieder hergestellt werden. Die Dauer der 3. Phase wird auf 2-5 Jahre eingeschätzt. Danach soll die Sonnenbarke ausgestellt werden.


Mehr Infos im Artikel „Zweite Phase des Cheops-Sonnenbarken Projekts in Gizeh startet„.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar