Alle Beiträge markiert mit Echnaton

Der Sarkophag aus KV55, Teile eines menschlichen Schädels und die Holzbox mit den Goldfragmenten. Fotos: MSA

Echnatons Sarkophag? 500 Goldfragmente sollen das Rätsel lösen

Wer lag in dem Grab KV55? Der Ketzer Echnaton oder doch der mysteriöse Semenchkare? Die zuletzt durchgeführte Untersuchung 2007 von Zahi Hawass, der die Mumie untersuchte und als Echnaton bestimmte, ist bis heute umstritten. Licht ins Dunkeln soll nun der Sarkophag bringen. Gesicht und Namen sind zerstört, doch ist das Ägyptische Museum Kairo im Besitz weiterer Fragmente, die wahrscheinlich zu dem Sarkophag gehören und nun Licht ins Dunkeln bringen sollen.

Weiterlesen

Die Sandsteintafel mit dem Gesicht Amun-Res
Foto: © Vincent Francigny | Sedeinga Mission

Echnatons Spuren reichen bis in den Sudan

Als Pharao Echnaton um 1350 v. Chr. den Thron Ägyptens bestieg, wälzte er den Glauben des Landes auf noch nie dagewesene Art und Weise um. Anstelle des Reichsgottes Amun und der vielen anderen Götter Ägyptens verehrte er die Sonnenscheibe Aton als alleinigen Gott. Um Amun aus der Geschichte und den Köpfen der Menschen zu bannen, griff Echnaton zu recht rabiaten Methoden und ließ Namen und Gesicht Amuns in den Stätten Ägyptens auslöschen. Spuren seines Wirkens reichten sogar bis in den Sudan, wie amerikanische Archäologen bei dortigen Ausgrabungen nun feststellen konnten.
Weiterlesen

Das Tal der Affen

Forscher rätseln über seltsame Artefakte im Tal der Könige

Es war im Jahr 2007 als unter der Schirmherrschaft von Zahi Hawass Archäologen und Wissenschaftler damit begannen, das Tal der Könige mit Hilfe von Radarmessungen genaustens zu untersuchen.Bis 2010 dauerten die Forschungen und die Analyse der Funde und Daten wird sich noch über Jahre hinwegziehen. Der Leiter der Expedition, der Ägypter Afifi Ghonim und Glen Dash, der die Radarforschungen leitete, gaben auf einer Ägyptologie-Konferenz in London nun Einblicke in neue Untersuchungsergebnisse. Vier Depots mit merkwürdigen Artefakten, die bei einem rituellen Akt vor dem Bau eines Grabes benutzt wurden, sind im Tal der Könige entdeckt worden. Sie wecken neue Hoffnung auf ein bisher noch unentdecktes Grab.

Weiterlesen

Co-Regentschaft von Echnaton und Amenophis III. belegt

Echnaton
Block mit Echnatons Gesicht, Luxor-Tempel

Archäologen rätselten viele Jahre darüber, ob der Ketzerpharao Echnaton einige Jahre zusammen mit seinem Vater Amenophis III. regiert hat. Das Rätsel scheint nun gelöst. Im Grab des Amenhotep Huy im Assasif fanden sich Hinweise auf eine Co-Regentschaft der beiden.
Weiterlesen