Alle Beiträge markiert mit KV64

Die Entdeckung des ungeöffneten Grabes KV64 im Tal der Könige war eine kleine Sensation. Weil die Forscher der Universität Basel das Grab genau an dem Tag der Revolution in Ägypten fanden (25.01.2011), hielten sie den Fund erst einmal geheim. Am 15.01.2012 gaben sie die Entdeckung des Grabes, in dem noch die intakte Mumie einer Sängerin des Amun aus der 22. Dynastie lag, offiziell bekannt.

Im Tal der Könige warten weitere Gräber auf ihre Entdeckung

Im Tal der Könige warten noch viele Gräber auf ihre Entdeckung – so die Überzeugung eines Forscherteams. Sie untersuchten das Tal der Könige von 2007 – 2010 mit Hilfe von Radarmessungen. Es war die umfangreichste Untersuchung seit fast einem Jahrhundert.
Weiterlesen

Im Tal der Könige wurde eine der ältesten Sonnenuhren der Welt entdeckt

Vor etwas über einem Jahr konnte das Team um Susanne Bickel von der Universität Basel schon von einem aufregenden Fund berichten: Ein neues Grab im Tal der Könige (KV64) wurde entdeckt. Nun entdeckte das Basler Team einen weiteren bedeutsamen Fund: eine der ältesten Sonnenuhren der Weltgeschichte.
Weiterlesen

Überreste einer weiteren Mumie in KV64 gefunden – Report 2012 der Universität Basel

In Ihrem Report 2012 berichten Susanne Bickel und Elina Paulin-Grothe über die Saison der Universität Basel im Tal der Könige (vom 07.01. – 15.04.2012). Dabei kamen weitere Details aus dem neu entdeckten Grab KV64 ans Tageslicht. So wurde ja schon vorher bekannt, dass dort nicht nur die Priesterin Nehemes-Bastet aus der 22. Dynastie, sondern auch schon jemand aus der 18. Dynastie bestattet wurde. Das Grab wurde damals leider schon geplündert, doch konnten Frau Dr. Bickel und ihr Team noch Reste dieser Bestattung finden.

Grabplatte KV 64
Grabplatte von KV64, direkt neben dem Grab KV40 im Tal der Könige

Weiterlesen