Schädel, der König Sanacht (3.Dyn.) zugeschrieben wird. Foto: John Garstang 1903

War Pharao Sanacht ein Riese?

Einige wenige Keramikfragmente und Felsbilder belegen, dass es im Alten Reich, genauer gesagt in der 3. Dynastie, ca. 2700 v.Chr., einen Pharao mit dem Horusnamen Sanacht gab. 1901 fand man in dem Mastabagrab K2 bei dem mittelägyptischen Dorf Beit Khallaf, nahe Abydos, Teile einer Mumie, die man diesem Pharao Sanacht zuordnete. Der Mann war mit 187 cm erheblich größer als seine Mitmenschen und daher vielleicht der erste belegte Fall von Riesenwuchs, meinen Forscher, die den Fall nun noch einmal statistisch auswerteten.

Weiterlesen

Copyright: Griffith Institute, University of Oxford

Tutanchamuns Campingliege – Eine Mischung aus edlem Design und ausgefeilter Technik

Geht ein Pharao auf Reisen, will er es komfortabel haben. Auf den Boden schlafen kommt natürlich nicht in Frage. Aber ein sperriges und schweres Bett auf eine lange Reise mitnehmen auch nicht. Also erfanden die Ägypter ein Klappbett, das sowohl praktisch als auch komfortabel ist. So ein Klappbett fand 1922 Howard Carter in dem Grab von Tutanchamun und es ist in vielen Dingen einzigartig. Forscher haben dieses Bett nun zum ersten Mal näher untersucht.

Weiterlesen

Das sieht noch nach viiieeel Arbeit aus.... Foto: Antikenministerium Ägypten

Aton-Museum in el-Minya befindet sich in der letzten Bauphase

In der Nähe von Echnatons Hauptstadt entsteht zur Zeit ein neues Museum, in dem hauptsächlich Objekte aus der Amarna-Zeit ausgestellt werden sollen. Das Projekt befindet sich nun in der dritten und letzten Phase, nachdem die Eröffnung schon viele Jahre hinter dem Zeitplan steht.

Weiterlesen