Thutmosis III.

8-jährige Israelin fand Amulett mit dem Namen Thutmosis’ III.

Bei archäologischen Untersuchungen von Erdreich aus dem Gebiet des Tempelbergs in Jerusalem fand vor vier Jahren ein damals 8-jähriges israelisches Mädchen den oberen Teil eines Amuletts. Wissenschaftler fanden nun heraus, dass darauf der Thronname Thutmosis’ III. – Men-cheper-Re – stand und es aus dem 14. bzw. 13. Jahrhundert v.Chr. stammt. Die Bekanntgabe dieser kleinen archäologischen Sensation erfolgte letzte Woche kurz vor dem jüdischen Passahfest, mit dem ja an den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten und die Befreiung aus der Sklaverei erinnert wird.

Weiterlesen8-jährige Israelin fand Amulett mit dem Namen Thutmosis’ III.

Das Who-is-who der Mumien: Thutmosis III.

Thutmosis III. (altägyptisch: Djehutimes, Thronname Men-cheper-Re) war das Kind von Thutmosis II. und dessen Nebenfrau Isis. Als sein Vater starb, war Thutmosis III. noch ein kleines Kind. Daher übernahm zunächst seine Stiefmutter, die Große Königliche Gemahlin Hatschepsut, die Regentschaft für ihn. Seine Regierungszeit wird mit 54 Jahren angenommen, wobei während der ersten 22 Jahre Hatschepsut die Regierung führte; erst danach übte er tatsächlich die Alleinherrschaft über Ägypten aus. Er führte eine Vielzahl von Feldzügen, durch die er Ägyptens Grenzen erweiterte und sicherte. Da sein erster Sohn, Amenemhat, noch zu seinen Lebzeiten starb, folgte ihm sein zweiter Sohn Amenophis II., der vermutlich bereits in den beiden letzten Regierungsjahren seines Vaters als Koregent agierte, auf den Thron.

WeiterlesenDas Who-is-who der Mumien: Thutmosis III.

Siegel von Thutmosis III. in Israel gefunden

An dem Berg, den man die Hörner von Hattin nennt, fand ein Landarbeiter zufällig ein Siegel des großen Pharaos Thutmosis III., teilte die israelische Antikenbehörde am Donnerstag mit. Das Siegel hat die Form eines Skarabäus und zeigt noch Reste einer farbigen Bemalung. Auf der Siegelfläche ist der auf dem Thron sitzende Thutmosis samt seiner Namenshieroglyphen zu sehen.

WeiterlesenSiegel von Thutmosis III. in Israel gefunden

Mumie mit Schmuckstücken in Theben-West gefunden

Eine Reihe von wunderschönen Schmuckstücken trug eine weibliche Mumie, die ein Team von spanischen Archäologen in einem Grab in Theben-West entdeckt hat. Die Mumie aus dem Mittleren Reich, die von den Forschern den Spitznamen “Lady of the Jewels” erhielt, lag in einem Grab unterhalb des Totentempels Thutmosis III. Ihr Sarkophag lag verschüttet unter einem zusammengestürzten Gewölbe.

WeiterlesenMumie mit Schmuckstücken in Theben-West gefunden

Tempel aus der Zeit Thutmosis III. nahe Gizeh entdeckt

Nur 40km südlich der Pyramiden von Gizeh sind die Überreste eines Tempels aus der Zeit Thutmosis III. entdeckt worden. Auf den Tempel aus dem Neuen Reich stieß ein Bewohner aus Tell Al Aziz, der unter seinem Haus illegale Ausgrabungen durchführte. Die Behörden kämpfen sich durch 9m tiefes Grundwasser, um die Objekte bergen zu können.

WeiterlesenTempel aus der Zeit Thutmosis III. nahe Gizeh entdeckt