Assuan

Neu: Ein kleiner Isis-Tempel in Assuan

Fast unbemerkt von der internationalen Presse wurde in den vergangenen Tagen in Assuan ein “neuer” Tempel eröffnet. Dr. Khaled El-Enany, der Minister für Tourismus und Antikes, der sich im Rahmen der landesweiten Werbekampagne »Genießt den Winter in Ägypten« gerade in Assuan befand, führte die Eröffnung des kleinen Isis-Tempels persönlich durch. Das “klein” betonen wir deshalb, weil der berühmte Tempel auf der Insel Philae (bzw. heute auf der Insel Agilkia) natürlich auch ein Isis-Tempel ist, der aber, da ja im Stausee, etwas außerhalb Assuans liegt. Der nun eröffnete, kleine Isis-Tempel liegt dagegen mitten in der Stadt, nur wenige Minuten von der Corniche entfernt, zwischen Wohnhäusern und einer Straße.

Weiterlesen

Das älteste Ortsschild der Welt steht in der Wüste bei Assuan

Vor 5000 Jahren bildete sich in Ägypten aus mehreren rivalisierenden Zentren der erste große Territorialstaat der Weltgeschichte. Einer der Könige, die damals versuchten, ein Gebiet zu kontrollieren, das sich ca. 800 km nilabwärts erstreckte, trug den Namen Skorpion. Er errichtete an den Rändern seines Reiches Königsgüter, sogenannte “Domänen”, die sein Territorium vom Fremdland abgrenzen sollten. Wissenschaftler der Universität Bonn entzifferten nun eine Felsinschrift, die sie bereits vor zwei Jahren in einem abgelegenen Wadi östlich von Assuan gefunden hatten. Sie lautet: “Domäne des Horuskönigs Skorpion”. Diese Felsinschrift ist damit sozusagen das erste Ortsschild der Welt, meint Prof. Ludwig D. Morenz von der Uni Bonn.

Weiterlesen