Überreste einer weiteren Mumie in KV64 gefunden – Report 2012 der Universität Basel

In Ihrem Report 2012 berichten Susanne Bickel und Elina Paulin-Grothe über die Saison der Universität Basel im Tal der Könige (vom 07.01. – 15.04.2012). Dabei kamen weitere Details aus dem neu entdeckten Grab KV64 ans Tageslicht. So wurde ja schon vorher bekannt, dass dort nicht nur die Priesterin Nehemes-Bastet aus der 22. Dynastie, sondern auch schon jemand aus der 18. Dynastie bestattet wurde. Das Grab wurde damals leider schon geplündert, doch konnten Frau Dr. Bickel und ihr Team noch Reste dieser Bestattung finden.

Grabplatte KV 64
Grabplatte von KV64, direkt neben dem Grab KV40 im Tal der Könige

Weiterlesen

Die Leiden eines jungen Mannes – Mumien-Scan bringt seltene Krankheit ans Tageslicht

Die Forscher staunten nicht schlecht, als sie im Sarkophag einer Priesterin namens Kareset die Mumie eines Mannes fanden. Noch dazu hatte dieser an einer sehr seltenen Krankheit gelitten, die sein kurzes Leben zu einem Martyrium gemacht haben muss, wie Untersuchungen der Mumie im Museum von Zagreb, Kroatien, ans Tageslicht brachten.

Weiterlesen

Wichtige Fragmente eines Totenbuch-Papyrus schlummerten 100 Jahre im Museum

Eigentlich wollte Dr. John Taylor, Kurator der Mumien-Abteilung im British Museum, nur eine Mumien-Ausstellung in Brisbane (Australien) eröffnen. Als sein Blick auf ein Papyrusfragment mit einem altbekannten Namen fiel, traute er zuerst seinen Augen kaum. Doch die Sichtung weiterer 100 Fragmente bestätigte schließlich seinen Verdacht. Bei den Papyrusfragmenten handelt es sich um Teile des Totenbuch-Papyrus von Amenhotep, der als Baumeister und Priester des Amun um 1500 v. Chr. lebte.
Weiterlesen