Alle Beiträge markiert mit Kairo

Oberkörper eines Uschebti kehrt zurück

In den nächsten Tagen kehrt der obere Teil eines Uschebti aus grüner Fayence von Belgien nach Kairo zurück. Dieser war während der Unruhen, welche die Revolution vom 25. Januar 2011 begleiteten, aus dem Ägyptischen Museum in Kairo gestohlen worden. Antikenminister Ibrahim erklärte, dass der Uschebti in zwei Teile zerbrochen sei und der obere Teil dann außer Landes geschmuggelt wurde, während der untere Teil im Museum zurückgelassen wurde.
Weiterlesen

Multimillionen-Dollar-Plan für Ägyptisches Museum

Ägyptisches Museum Kairo
Kürzlich berichteten wir über eine deutsch-ägyptische Zusammenarbeit zur Wiederbelebung des Ägyptischen Museums in Kairo. Wegen der ständigen Demonstrationen am Tahrirplatz und den damit verbundenen Ausschreitungen waren die Touristenzahlen im Ägyptischen Museum seit 2011 dramatisch eingebrochen und haben sich bisher kaum erholt. Wurden im Oktober 2010 noch mehr als 110 Mio. Pfund an Eintrittsgeldern eingenommen, waren es im Oktober 2013 lediglich noch 7 Mio. Pfund. Nun hat Antikenminister Mohamed Ibrahim verkündet, dass man mehrere Millionen Dollar (nicht äg. Pfund!) in die Hand nehmen will, um Touristen einen neuen Anreiz zu geben, wieder nach Kairo und ins Ägyptische Museum zu kommen.
Weiterlesen

Wiederbelebung des Ägyptischen Museums

Am 15. November soll im Garten des Ägyptischen Museums in Kairo eine Veranstaltung unter dem Motto „Revival of the Egyptian Museum“ stattfinden, bei dem auch die laufenden Renovierungsarbeiten in Saal 32 und im Tutanchanmunsaal gezeigt werden sollen, wo z.B. der Fußboden erneuert wurde. Neben dem Gouverneur von Luxor und dem deutschen Botschafter Michael Bock sollen auch eine Reihe weiterer europäischer Botschafter und natürlich der Antikenminister, Dr. Mohamed Ibrahim, daran teilnehmen.
Weiterlesen

Chaos und Plünderungen in Ägypten

Seitdem die Armee damit begonnen hat, die Protestcamps der Mursi-Anhänger in Kairo zu räumen, bäumen sich diese mit aller Kraft gegen die Schließung. Im ganzen Land gibt es Proteste, die oft mit Gewalt von der Armee niedergeknüppelt werden. Doch auch die Mursi-Anhänger streuen Gewalt gegen Sicherheitskräfte und andere, insbesondere gegen die Kopten. Wieder einmal sind Kirchen, Wohnhäuser, Geschäfte und weitere Besitztümer der christlichen Minderheit in Ägypten angesteckt und geplündert worden.
Weiterlesen